Colon-Hydro-Therapie - Naturheilpraxis Margarete Walser Zizers

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Colon-Hydro-Therapie

Therapieformen
 
Was ist Colon-Hydro-Therapie?
 
Bei der Colon-Hydro-Therapie handelt es sich um Spülungen des Dickdarms. Der Klient liegt bequem und zugedeckt in Rückenlage auf einer Behandlungsliege. Durch ein Kunststoffrohr im Anus fliesst sanft, frisches, gefiltertes Wasser in den Darm ein. Bei diesem Vorgang können eventuell Ingredienzien wie z.B. Tee, Basenpulver, pflanzliche Mittel etc. zugegeben werden. Das Wasser löst im inneren des Darms die vertrockneten, verschleimten Kotablagerungen, welche ungehindert durch eine Schlauchverbindung über das Colon-Hydro-Gerät ausgespült werden. Es handelt sich um einen geschlossenen Kreislauf. Durch die Colon Massage wird der Ausscheidungsprozess, das Lymphsystem und die Darmperistaltik zusätzlich angeregt sowie vitalisiert.

 
Dysbiose
 
Dysbiose ist eine krank machende Entgleisung der Darmflora. Das gesunde Milieu der Darmflora verändert sich im Laufe des Lebens durch Fehlernährung, Antibiotika, Parasiten, Viren, Bakterien, Medikamente, Histamine, Umweltgifte, Schwermetalle, Konservierungsstoffe und andere Lebensmittelzusätze. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht zwischen den gesunden und den krank machenden Darmbakterien. Diese können sich in dem gestörten Darmmilieu übermässig gut vermehren, indem sie unverdaute Nahrung durch Gärung verwerten und saure Giftstoffe produzieren. Daraus können sich Pilze wie z.B. Candida albicans, was ein ungesunder Darmpilz ist, entarten sowie ungehindert und übermässig ausbreiten.

 
Autointoxikation (Rückvergiftung)
 
Die Hauptaufgabe des Dickdarms ist die Rückresorption von Wasser. Dieses gelangt über das Pfortader-System zur Leber sowie ein kleiner Teil direkt in das venöse Blutsystem und dadurch zum Herzen. Enthält die Darmflora giftige Gase und Abfallprodukte, werden auch diese über die Schleimhaut in das Blut und den Lymphkreislauf aufgenommen. Die Leber versucht sie dann mit Galle über den Darm auszuscheiden. Es entsteht ein «Giftstoff-Kreislauf».

 
Leaky Gut Syndrom
 
Durch eine über Wochen oder gar Jahre bestehende Dysbiose kommt es zur Schädigung und Durchlässigkeit der Darmschleimhaut und der Darmwände. Diese erhöhte Durchlässigkeit ist eine wesentliche Ursache der chronischen Vergiftung des gesamten Stoffwechsels. Das Immunsystem reagiert mit der Ausschüttung von Entzündungsstoffen und der Organismus bildet gleichzeitig Antikörper gegen die Fremdstoffe. Die Schleimhaut wird immer dünner und die betroffenen Personen reagieren auf alles allergisch.

 
Enterisches Nervensystem (Bauchhirn)
 
Das enterische Nervensystem besteht aus einem komplexen Geflecht von Nervenzellen, das nahezu den gesamten Magen-Darm-Trakt durchzieht. Es steuert autonom die Darmmotorik, hat immunologische Fähigkeiten und beeinflusst die emotionalen Empfindungen (Urvertrauen). Als sogenanntes zweites Gehirn besitzt es einen ähnlichen Aufbau und arbeitet nach demselben Prinzip wie das zentrale Nervensystem. Neben Sympathikus und Parasympathikus ist es der dritte Bestandteil des Nervensystems und ist somit verbunden mit dem Haupthirn. Durch Darmreinigungen können alle Erkrankungen des Nervensystems, psychische Verstimmungen und Probleme positiv beeinflusst werden.

 
Wie wirkt Colon-Hydro-Therapie
 
Die Colon-Hydro-Therapie entfernt eine grosse Menge an zirkulierenden Abfallstoffen und Kotresten aus den Darmfalten. Im Weiteren werden Gär- und Fäulnisstoffe, Schleim sowie Pilzbefall aus dem Organismus entfernt. Es entlastet dadurch die gesamten Ausscheidungsorgane, Darm, Nieren, Blase, Lunge, Haut und Augen. Diese können wieder ungehindert ausscheidungspflichtige Substanzen in den Darm ableiten. Während der Spülung kommt es zu einer erhöhten Aufnahme von Wasser. Dies wirkt sich positiv auf das Lymph- und Blutsystem sowie das Nieren-Blasensystem aus. Durch die gereinigte Darmschleimhaut ist der Darm nun wieder in der Lage Wasser zurück zu gewinnen.

 
Reflektorisch zu der Darmschleimhaut werden alle Schleimhäute, wie Nasen, Nasennebenhöhlen, Lunge, Magen, Vaginalschleimhaut positiv beeinflusst.

 
Der Regenerierung des Körpers verläuft in dieser Reihenfolge: DARM à BLUT à GEWEBE

 
Nach der Darmreinigung folgt in der Regel eine Darmsanierung. Mittels Präbiotika, Probiotika sowie pflanzlichen Mitteln wird die Darmflora wieder aufgebaut.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü